Mit Franz und Klara von Assisi … in der Welt … für die Welt

Franz und Klara von Assisi stehen für die große Liebe zu Gott, die sich mit einer großen Liebe zur Welt verbindet.

Sie stehen für die radikale Liebe zum Evangelium, für ein Leben in den Fußspuren des armen und menschenfreundlichen Jesus Christus.

Sie stehen für eine nicht minder radikale Solidarität mit allen Menschen.

Sie stehen für einen mutigen und friedlichen Dialog mit Andersgläubigen.

Sie steht für einen achtsamen Umgang mit der Schöpfung und nicht zuletzt für ein geschwisterliches Zusammenleben aller Menschen.

Die Regel und die Konstitutionen des OFS helfen uns, diese Standpunkte in unsere Zeit zu übertragen.

Sie geben uns für unsere Lebensform und Struktur eine Ordnung (= “Ordo“) vor, die sich an Franziskus orientiert (= “Franciscanus“) und eben nicht in klösterlichem Umfeld, sondern in Ehe, Familie oder anderen Lebensformen, in Beruf und Schule, in Freizeit und ehrenamtlichem Engagement, also „in der Welt“ (= “Saecularis“) umgesetzt wird.